DSF1141

Hallo Blogleser,

ich verwendete/ verwende folgende Minox-Wildkameras in der Revierpraxis

Minox DTC 650… Geartest: http://www.geartester.de/s/categories/77/stories/1082
Minox DTC 450… Geartest:
Minox DTC 700… Geartest: https://www.geartester.de/s/categories/74/stories/1811
Minox DTC 1100.

Schmal, klein, günstig

Schmal, klein, günstig

Daher kann ich zumindest im Vergleich einige Unterschiede, Vorteile und Dinge beschreiben, die man noch verbessern könnte. Hier stelle ich Euch die MINOX DTC 450 vor. Sie ist die derzeit günstige Minox-Wildkamera. Da muss natürlich in der Ausstattung reduziert werden. Das merkt man dann in der Sensorauflösung, die jetzt nur bei 3 MP liegt. Auch die Auslöseverzögerung liegt mit einer Sekunde weit über den anderen Modellen. Die Blitzreichweite ist auch reduziert auf maximal 15 Meter.

Minox_Dtc450_Dreispross (3)

Merkt man das in der Revierpraxis? Aus meiner Sicht ja. Man kann es auch gut in den Bilder erkennen, die hier mit gezeigt werden. Oft sind die Bilder verschwommen oder nicht ausreichend ausgeleuchtet. Natürlich kann man die Motive erkennen, aber im Vergleich zu den anderen Modelle sind die Bilder tatsächlich knapp über dem Niveau von Discounterkameras.

Bei einem der beiden Exemplare korridierte der Halterstift im Schanier der Verschlussklappe. Sie wurde schnell und unkompliziert getauscht. Interessanter Weise rostet der Haltestift der 2. Kamera nicht.

DSC_0036
Ein großer Vorteil ist für mich das Maß und die Bedienung der DTC 450. Sie ist sehr flach und kann daher sehr unauffällig in das Landschaftsbild installiert werden. Das Bedienfeld ist hinter einer Klappe versteckt. Diese lässt sich erst über einen Schieber öffnen, wenn die untere Verschlußklappe geöffnet wird. Sie legt dann auch den SD-Kartenschacht frei.

Minox_Dtc450_Dreispross (7)

Oberhalb der Klappe befindet sich ein Monitor, der gut zum Einrichten der Wildkamera benutzt werden kann. Erstaunlicherweise kann die bisher Günstigste die längsten Videos erstellen. Jedoch leider ohne Ton.
Der Energieverbrauch ist gering. Also insgesamt eine Wildkamera für Einsteiger, Minimalisten und Sparfüchse.
Allerdings würde ich mehr investieren und eher zur DTC 650 oder 700 greifen.

Gruß und Waidmannsheil
Euer Dreispross

Hier mal eine Übersicht der technischen Daten von den MINOX-Modellen, die ich verwende:

Angaben lt. Hersteller DTC 450 SLIM DTC 650 DTC 700 DTC 1100
 Sensor (Harware-Auflösung) 3 MP 5 MP 5 MP 5 MP
 Einstellbare Auflösungen 8 / 5 / 3 / 1,3 MP 4:38, 5, 3 MP
16:9 – 6, 4, 2 MP
4:3 – 5, 3 MP
16:9 – 6, 4 MP
4:3 – 5, 3 MP
16:9 – 6, 4, 2 MP
 HD-Videoauflösung (720p)
 VGA-Videoauflösung
4G (HSPA+) Netzwerk-Technologie
Antenne
 Videolänge 10 – 60 Sek. / .AVI 5 – 30 Sek. / .AVI 5 – 30 Sek. / .AVI 5 – 30 Sek. / .AVI
 Serienbilder je Auslösung 1 – 9 1 – 5 1 – 3 1 – 5
 Farbaufnahmen (Tag)
 Schwarz-Weiß-Aufnahmen (Nacht)
 Anzeige von Datum, Zeit, Temperatur,
Mondphase
 2’’ TFT Farbmonitor
Eingebautes Mikrophon
 Unsichtbarer Infrarot-Blitz
 Blitzreichweite ca. 15 m 18 m 18 m 18 m
 Multi-Zone PIR Bewegungssensor
 Auslöseverzögerung < 1 Sek. < 0,5 Sek. <1 Sek. mit Batterien/
0,2 Sek. mit Netzteil
<1 Sek.
 GSM-Funktion
 Antenne
 Anzahl 1,5 Volt Mignon/AA Batterien 8 10 8 12
 6 Volt-Anschluss
 Menüführung in Deutsch und weiteren
Sprachen
 Passwortschutz
 SD/SDHC-Karten bis 32 GB
 USB-Anschluss
 1/4“ Stativ-Gewinde
 Abmessungen (BxHxT) in mm 110 x 210 x 27 113 x 153 x 60 105 x 134 x 64 mm 101 x 149 x 55 mm
 Gewicht ca. 320 g ca. 365 g ca. 285 g ca. 406 g
 Preisempfehlung Hersteller 170 € 299 € 259 € 510 €
 Produktlink Amazon http://amzn.to/2np3srO http://amzn.to/2nAVBI7 http://amzn.to/2bAFQbV http://amzn.to/2noVG10

 




 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *