Darauf Hatte Ich Gehofft...Schwarzwild.

Weizenjagd – Schwarzwildtipp

Jagdtagebuch, 05.07.16

Das Schwarzwild ist jetzt regelmäßig bei uns im Weizen. Gerade nach einem Regen kann man die Fahrgassen entlang gehen und deutlich feststellen, wer dort seine Runden dreht.

Das Schwarzwild ist jetzt regelmäßig bei uns im Weizen. Gerade nach einem Regen kann man die Fahrgassen entlang gehen und deutlich feststellen, wer dort seine Runden dreht.

DSC_0085

Um noch mehr zu erfahren, stellte ich zwei Wildkameras (Minox DTC 700 & 1100) auf. Die Kameras befestigte ich an ein Kantholz und stellte dieses auf der Fahrspur auf.

Das Wild, hier ein Rehbock mit Zukunft, läuft gern in den Fahrgassen. Es mag eben auch keine nassen Füssen.

Das Wild, hier ein Rehbock mit Zukunft, läuft gern in den Fahrgassen. Es mag eben auch keine nassen Füssen.




Wie ich finde ich eine schöne Momentaufnahme von ein Stück Rehwild, welches sich im Wasser der Pfütze spiegelt.

Wie ich finde ich eine schöne Momentaufnahme von ein Stück Rehwild, welches sich im Wasser der Pfütze spiegelt.

Darauf hatte ich gehofft...Schwarzwild.

Darauf hatte ich gehofft…Schwarzwild.




Man erkennt gut die Striche an der Bauchunterseite. Es handelt sich somit um eine Bache, die im Moment noch Frischlinge mit Milch versorgt. Wo sie ist, sind die Frischlinge nicht weit. Sie haben jetzt bald ein Wildbretgewicht von mehr als 10 kg. Gut auch erkennbar an dem Verlust des "Streifenkleides". Das ist die Grenze, ab der für mich die Erlegung Sinn macht. Ein toller Braten kann so gewonnen werden. Wildschadensvermeidung und Gewinnung von hochwertigen Fleisch. Alles andere wäre mit der Tätigkeit eines Schädlingsbekämpfers zu vergleichen und das sind Jäger nicht.

Man erkennt gut die Striche an der Bauchunterseite. Es handelt sich somit um eine Bache, die im Moment noch Frischlinge mit Milch versorgt. Wo sie ist, sind die Frischlinge nicht weit. Sie haben jetzt bald ein Wildbretgewicht von mehr als 10 kg. Gut auch erkennbar an dem Verlust des „Streifenkleides“. Das ist die Grenze, ab der für mich die Erlegung Sinn macht. Ein toller Braten kann so gewonnen werden. Wildschadensvermeidung und Gewinnung von hochwertigen Fleisch. Alles andere wäre mit der Tätigkeit eines Schädlingsbekämpfers zu vergleichen und das sind Jäger nicht.

Also Augen auf im Weizenfeld … für die Jäger ein kräftiges Waidmannsheil und eine sichere Kugel.

Gruß Euer Dreispross

 

#swarovski #jagdblog #dreispross #rxhelix #leica #bmw #bbq #wildfleischvomgrill #forrealhunters #deerhunter #rws #jagdfilm #jagdblogger #jagdfilmer #wilddiebe #jaegermagazin #jagdzeitschrift #reilmannbrüder #damwild #dachs #schmidtbender #merkeljagdwaffen #merkel #minox #wildkamera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *