Waidmannsheil Jagd-, Natur- und Hundefreunde,

am Wochenende habe ich einen Meutehundeführer bei einer zweitägigen Drückjagd begleitet und einen kleinen Trick wollte ich gleich mal an Euch weitergeben.

Jagd Hundemeute  Flüssigzucker jagdhun.de Hundeleckerli  (4)

Der Meutehunde- und Nachsuchenführer Bernd Horn www.jagdhun.de führt seit vielen Jahren eine Hundemeute und nimmt gerade jetzt in der Drückjagdsaison an zahllosen Jagdveranstaltungen teil.

Die Hunde laufen im Treiben unablässig, legen dabei erhebliche Strecken zurück und verausgaben sich gerade in der Hetze.

Hundemeute Bernd Horn Jagdhunde


Es macht ihnen sichtlich Freude, wobei die Grundbedürfnisse wie Nahrung und Wasser jedoch nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Für den schnellen Energieaufbau bekam ich von Bernd einen Schokoriegel und für seine Hunde gab es Flüssigzucker.

Jagd Hundemeute  Flüssigzucker jagdhun.de Hundeleckerli  (1)

Es handelt sich dabei um kleine, handliche Tuben, die in jede Jackentasche passen und somit im Notfall immer parat sind, wenn man sie braucht. Die Tube mit dem Sirup wird einfach in den Fang des Hundes ausgedrückt und abgeschluckt.

Jagd Hundemeute  Flüssigzucker jagdhun.de Hundeleckerli  (6)

Die Zuckerlösung enthält laut Hersteller Glucosesirup, Saccharose, Wasser und natürliche Aromastoffe und kostet 2,35 €. Es ist eine Notration, eine Lösung für ein kurzfristiges Problem mit dem Energiehaushalt, und kein Leckerli! Der Brennwert beträgt 527 kJ (124 kcal), 1 BE = 15g (1 Tube = 2,6 BE).

Den JUBIN Flüssigzucker, die Notreserve für den verausgabten Hund, findet Ihr hier http://jagdhun.de/epages/6226fdf7-e64c-42ec-a172-558cabb0ebeb.sf/de_DE/?ObjectID=6046052

Gruß und Waidmannsheil
Euer Dreispross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *