Jagdtagebuch; Ostermontag, 06.04.15

Hallo Jagd- und Naturfreunde,

Ostern ist im Christentum die jährliche Gedächtnisfeier der Auferstehung Jesu Christi, der nach dem Neuen Testament als Sohn Gottes den Tod überwunden hat.

Als Adhäist fügte ich mich trotzdem und stellte keiner Kreatur an diesen besonderen Tagen nach. Sicher ich fuhr ins Revier und kontrollierte die Kirrungen, das konnte ich mir bei dem schönen Osterwetter nicht nehmen lassen. Der Schuß auf die Kreatur, auf die die Jägerei meist aus Unkenntnis reduziert wird, unterblieb jedoch.

Dafür fand ich ganz andere Dinge und damit meine ich keine Osterei. Aber seht selbst…In diesem Sinne.

Gruß und Waidmannsheil Ihr/ Euer Dreispross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *