„Paradiesische Natur, gnadenlose Wildnis: Das ist der Lebensraum der Rothirsche in den Alpen. Der Film begleitet ein Hirschkalb mit seiner Mutter und dem Rudel.“ (Expeditionen ins Tierreich – 08.01.2014 20:15 Uhr)

Wahnsinnsaufnahmen & Schöne Momente & eine gute Darstellung der Zwänge, die Wildtiere und Jäger in der Bergregion unterliegen. Aber seht selbst…Euer Dreispross

Hier gehts zum Film. Einfach auf den Link klicken:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/media/expeditionen447.html

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo Dreispross! Ich habe den Film vom 08.01.2014 20.15 Uhr mit den Rothirschen schon mehrmals gesehen, auch gestern wieder. Er fasziniert mich immer wieder auf´s Neue… Da es in meinen Revierteilen kaum bis gar kein Rotwild gibt, fasziniert mich dieser Film umso mehr… Unter anderem die Szene, als der Hirsch die Stange verliert… Sehr fasziniert hatte mich soeben der Film „Jagd in Vorpommern“, auf den ich via Youtube gekommen bin. In diesem wird starke Sechser erlegt. Ich selber habe einen ähnlichen Bock im April 2013 vor der Büchse gehabt, auf ca. 80m. Aber das war noch zur Schonzeit… Leider war er ab Mai wie „vom Erdboden verschwunden“… Ich habe ihn in dieser Jagdsaison – außer bei einem Abendansitz zwei Tage später – da aber auf ca. 200m – sonst aber nicht mehr zu Gesicht bekommen… Deshalb dazu meine Frage, wie alt denn dieser erlegte Sechser-Bock war. Mit Waidmann´s Grüßen aus dem Vogtland in den Norden!

    1. Hallo Steven,

      schau Dir noch mein Video zur Herbstjagd an. Da kannst Du dir noch einen Rothirsch aus dem Norden ansehen ;-). Mein Rehbock wog aufgebrochen 17 kg. Wir schätzen ihn auf 5-6 Jahre. Gruß und Waidmannsdank Dreispross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *