Der zunehmende Mond lässt passionierte Wildschweinjäger unruhiger werden. Die natürliche Lichtquelle erleuchtet die nächtliche Naturbühne. Durch das regelmäßige Abfährten im Revier weiß jetzt der Waidmann, wo sich das Schwarzwild aufhält und wird beim nächtlichen Schauspiel in der ersten Reihe sitzen. Und gerade im Dezember, dem Monat der beginnenden Fuchsranz, wird der Fuchs ein vielgesehener Nebendarsteller sein. Was fehlt? Vielleicht ein schneeweißer Hintergrund…
So bleibt mir nur allen Waidmännern für die kommende Mondphase guten Anblick und kräftiges Waidmannsheil zu wünschen. Euer Dreispross

DSCF9890

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *