Überspringen zu Hauptinhalt

Am 1.Mai startet traditionell die Bockjagd. Und sicher hatten viele von Euch schon Waidmannsheil. 

Rouven @jagennrw und Andreas @Dreispross haben die ersten Maitage auf einer gemütlichen Jagdhütte im Sauerland verbracht. 

 

Die großen Kahlschlagflächen wirken apokalyptisch, aber in den nächsten Jahren werden hier beachtliche Einstände (und Wildbestände) anwachsen. Das nun fichtenlose Revier fasziniert allemal, allein schon weil es dort Sikawild gibt.

Wir haben dort mit Jagdfreunden das Leben genossen. Kulinarisch und jagdlich. 

Und was ist die Verbindung von Jagd zum kulinarischen Genuss? Es ist die Rote Arbeit. Das Versorgen des erlegten Wildes durch den Jäger. 

 

Ihr habt hier in den Kommentaren unter den HOD-Filmen regelmäßig den Wunsch geäußert, dass wir das Aufbrechen zeigen. 

An einem Morgen im Sauerländer-Revier hat Rouven einen Rehbock gestreckt und wir haben die Gelegenheit genutzt und die Rote Arbeit für Euch dokumentiert. 

 Natürlich hier auf HUNT ON DEMAND im neuen BOCKJÄGER-Teil. 

Gruß und Waidmannsheil 

Euer Dreispross

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen